Medien-Information

Dienstag, 13. Juni 2017

„Die Geschwister-Prenski-Schule in Lübeck leistet eine preiswürdige Arbeit“:

Ministerin Ernst gratuliert zum Jakob-Muth-Preis der Bertelsmann-Stiftung

LÜBECK/KIEL. „Herzlichen Glückwunsch zur preiswürdigen Schul-Arbeit. Sie zeigen, wie Inklusion gelingen kann“, sagte heute (13. Juni) Bildungsministerin Britta Ernst zur Bekanntgabe der Bertelsmann-Stiftung, nach der die Lübecker Geschwister-Prenski-Schule mit dem Jakob Muth-Preis ausgezeichnet wird. Die Stiftung würdige das gebundene Ganztagsangebot der Lübecker Schule und die gute Vernetzung mit dem unterstützenden Umfeld, sagte die Ministerin. „Der Umgang miteinander und die ganz besondere Lernatmosphäre an der Geschwister-Prenski-Schule überzeugt Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und die ganze Schulöffentlichkeit - und sie hat die Jury überzeugt“, freut sich Ernst mit und gratuliert allen, die sich an der Lübecker Schule engagieren.

Neben der Lübecker Schule werden auch der Schulcampus Rostock-Evershagen, die Antonius-von-Padua-Schule in Fulda und die Stadt Oldenburg mit der AG Inklusion an Schulen ausgezeichnet. Bei einem Festakt am 21. Juni werden die Geschwister-Prenski-Schule und die weiteren Preisträgern im Beisein von Bildungsministerin Ernst in Rostock ausgezeichnet.

Projektträger des Jakob Muth-Preises sind die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, die Deutsche UNESCO-Kommission und die Bertelsmann Stiftung. Der renommierte Schulpreis, der auch früher schon an schleswig-holsteinische  Schulen verliehen wurde, ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro je Schule verbunden; der Schulverbund in Oldenburg erhält.5.000 Euro.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck | Ministerium für Schule und Berufsbildung | Jensendamm 5,  24105 Kiel | Telefon 0431  988-5805 | Telefax 0431  988-5815 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.bildungsministerium.schleswig-holstein.de