Aktuelle Projekte

Hier könnt ihr Projekte der Geschwister-Prenski-Schule entdecken.


Kenia-Projekt: Spenden sammeln statt Winterfest

Liebe Schüler:innen, Lehrer:innen  und Eltern,

wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, fällt das Winterfest aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation leider aus. Da normalerweise die Hälfte der Einnahmen an das Kinderheim in Kenia gespendet werden, fällt der größte Teil der Spenden weg. Gerade in dieser besonderen Situation braucht das Kinderheim unsere Unterstützung umso mehr, denn die Kinder können momentan die Schule nicht besuchen und müssen im Kinderheim unterrichtet werden. Außerdem müssen auch weiterhin die Lebensmittel, Wasserkosten und vieles mehr bezahlt werden.

Lasst uns gemeinsam helfen!

Dies geht ganz einfach und schnell.
Jeder von euch spendet mindestens einen Euro und hilft dem Kinderheim damit enorm! Natürlich darf jede:r gerne mehr spenden! :)
Bis zum 04.12.20  könnt ihr das Geld mit in die Schule bringen und dieses euren Lehrer:innen geben.
Das Geld geht direkt ans Kinderheim und wird dringend benötigt.

Wir freuen uns mit euch zusammen zu helfen!

Die Kenia-Gruppe der Geschwister- Prenski- Schule

Das Hanse-Roman-Projekt

Oktober 2020

Seit dem Ende der Sommerferien hat sich in der Geschwister-Prenski-Schule eine bisher noch recht kleine Gruppe von Schüler:innen zusammengefunden, um mit anderen Schüler:innen aus verschiedenen europäischen Hanse-Städten in einen digitalen und realen Austausch zu treten und so zusammen einen Roman über die Zeit der Hanse zu schreiben.

Neben den deutschen Städten Lübeck und Emmerich sind auch das russische Pskow, das polnische Danzig, das niederländische Hardewijk, die Lübecker Partnerstadt King´s Lynn und das isländische Hafnarfjördur – alles Hansestädte – an dem Projekt beteiligt. 

Martin Nelskam und Annette Stöcklin

Two4U-Lesung von Rainer Rudloff 

September 2020 


Rainer Rudloff (Vivid Voices) hielt in der Backhaus-Arena der Geschwister-Prenski-Schule eine Lesung für den 7. Jahrgang. 

 

Das Format Two4U wird dankenswerterweise von der Possehlstiftung unterstützt. Dieses Mal bot Rainer Rudloff den Schüler:innen für eine bessere Auswahl spontan an, nicht wie normalerweise nur zwei, sondern alle vier Bücher ausführlicher vorzustellen, was der gesamte Jahrgang dankbar annahm.

 

So wurden vier ganz unterschiedliche Bücher vorgestellt, aus denen der Vorleser und Schaupieler, immer das jeweilige Buch lesend in der Hand, spielerisch und spielend jeweils eine Szene vorstellte.

 

Martin Nelskamp


Musik für Frieden und Solidarität 

während der teilweisen Schulschliessung im Sommer 2020 



April 2020
Hevenu Shalom - Wir wünschen "Frieden für alle"!

... und plötzlich war da Stille.
Keine Kinder toben über den Schulhof.
Keine Fahrradklingel am frühen Morgen.
Keine Türen, die ins Schloss fallen.
Kein Lachen. Kein fröhliches Pfeifen. Kein Singen. Und keine Musik.
Kein Mensa-Abend. Keine Bandproben. Kein Bläserprojekt. Kein Prenski Brass. Kein Ton. 
Doch die Musik lebt. Musik ist Leben. Musik macht lebendig. Wer gerne aus freier Kehle singt, wer sein Instrument nicht aus der Hand legen kann, wer sich mit offenem Ohr der Musik hingibt, der weiß: Musik ist Freiheit. Musik ist Verbundenheit. 
In diesem Sinne entstand während der Schulschließung die Idee zu diesem Projekt: ein gemeinsames Stück - viele Musikerinnen und Musiker - eine Videocollage. 
Viel Spaß beim Hören und Schauen.
Und unbedingt bis ganz zum Ende gucken. 

Susi Baumann




6 D: Projekt SOLIDARITÄT!

Was bedeutet eigentlich Solidarität (für dich)? Und warum ist sie besonders in der derzeitigen Situation so wichtig? Dazu arbeitete die Klasse 6d in Religion in den vergangenen zwei Wochen und befragte dazu Eltern und Verwandte. Auch im Internet recherchierten die Schülerinnen und Schüler der 6d und erstellten Akrostichons, von denen ihr euch einige hier ansehen könnt: